Download Rechtsextremismus: Ergebnisse und Perspektiven der Forschung by Hans-Gerd Jaschke, Jürgen R. Winkler, Jürgen W. Falter PDF

By Hans-Gerd Jaschke, Jürgen R. Winkler, Jürgen W. Falter

Dr. Jürgen W. Falter ist Professor für Politikwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Dr. Hans-Gerd Jaschke ist Professor für Politikwissenschaft an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin. Dr. Jürgen Winkler ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Show description

Continue reading »

Download Rehabilitation bei Sehbehinderung und Blindheit by Dr. med. Astrid Maritzen, Dipl.-Ing. Norbert Kamps (auth.) PDF

By Dr. med. Astrid Maritzen, Dipl.-Ing. Norbert Kamps (auth.)

Jeder von Sehbehinderung oder Blindheit Betroffene hat unterschiedliche Bedürfnisse, seine Selbstständigkeit, Lesefähigkeit oder Mobilität im Alltag wiederzuerlangen oder zu verbessern. Bei der großen Auswahl von Hilfsmitteln müssen für eine erfolgreiche Rehabilitation viele Faktoren berücksichtigt werden: u.a. Lebensalter, krankheitsspezifische Aspekte, Lebensumstände, Hobbys, Lesegewohnheiten, Mobilität und Wohnsituation.

Dieser Praxisleitfaden liefert eine ausführliche Darstellung der Bedarfsermittlung, Auswahl und Verordnung von Seh- und Blindenhilfen – für Augenärzte in Klinik und Praxis und alle, die in der Versorgung sowie bei Kostenträgern und im Gutachterwesen tätig sind: Welches Hilfsmittel bei welchen Bedürfnissen und Voraussetzungen? used to be muss bei der Anpassung und Handhabung der Hilfsmittel beachtet werden? was once ist bei speziellen Krankheitsbildern zu berücksichtigen? Wie ist die Verordnungsfähigkeit und gibt es Alternativen?

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen über aktuelle Versorgungsmöglichkeiten und Maßnahmen: Optische Hilfsmittel (Lupensysteme, Fernrohr- und Brillensysteme), elektronische Hilfsmittel (Bildschirmlesegeräte, Kamera- und Texterkennungssysteme), Blindenhilfen zum Lesen und Schreiben, zum Erhalt der Mobilität sowie zur selbstständigen Lebensführung und rehabilitative Maßnahmen (u.a. Frühförderung, Lebenspraktische Fertigkeiten, Langstocktraining)

Das sehhilfen- und blindenhilfenbezogene Leistungsrecht wird erläutert, und es werden Wege aufgezeigt, die Möglichkeiten der Leistungsträger angemessen zu nutzen.

Finden Sie Hilfen für die tägliche Arbeit mit vielen bebilderten Praxisbeispielen sowie Videosequenzen auf DVD, in denen der Einsatz unterschiedlicher Hilfsmittel demonstriert werden!

Für alle, die vergrößernde Sehhilfen und Blindenhilfen verordnen, anpassen und begutachten

Show description

Continue reading »

Download Organisieren von Freiheit: Nomadische Praktiken im by Mario Vötsch PDF

By Mario Vötsch

Wie lässt sich Freiheit als Praxis denken? Und wie entfaltet sich diese im Alltag des Handelns? Mit der Konzeption eines praktischen Freiheitsbegriffes beschreibt der Autor, wie und wodurch sich Menschen Handlungsfreiräume verschaffen. Im Rahmen einer umfassenden Fallstudie in der freien Kulturszene in Innsbruck wird zugleich eine besondere shape der Freiheitspraxis erarbeitet: die Nomadologie. Nomadische Praktiken verweisen nicht nur auf spezifische Lebenswelten, Bedeutungshorizonte und Handlungszusammenhänge der Akteure, sondern erklären durch Dimensionen der Immanenz, Intensität und Immaterialität auch, warum sich Menschen zu Netzwerken zusammenschließen und aus welchem Selbstverständnis ihre Praxis hervorgeht. Zudem ermöglichen sie, organization als selbst gestaltete Aktivität zu begreifen anstatt als auferlegte Pflicht. Wie sich am Fallbeispiel der Plattform cellular Kulturinitiativen (p.m.k) zeigt, geht es additionally nicht um eine Ordnung, aus der heraus sich Freiheit bestimmt, sondern um eine enterprise, durch die sie shape annimmt.

Show description

Continue reading »

Download Sozialistische Eliten: Horizontale und vertikale by Christoph Boyer (auth.), Dr. Stefan Hornbostel (eds.) PDF

By Christoph Boyer (auth.), Dr. Stefan Hornbostel (eds.)

Im Selbstverständnis sozialistischer Staaten gab es keine Eliten. Wesentliche Beobachter hatten lange nur die kleine politische Machtelite im Visier. Erst seitdem die Archive geöffnet, die großen Datenspeicher zugänglich sind und empirische Forschung möglich ist, beginnt sich aus den Puzzelstückender reichhaltigen Dokumente ein Bild des Führungspersonals auf den hohen und mittleren Leitungspositionen in Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur usw. abzuzeichnen. Damit wird auch eine fundierte examine der Funktionsweise sozialistischer Gesellschaften möglich. Die Frage, denen der Band nachgeht, lauten:
- Wie funktioniert Kaderpolitik?
- Woher kam die "geplante Elite", und wie veränderten sich die Rekrutierungsmuster?
- Wie gleich struggle die Gesellschaft der Gleichen?
- Wie wurde die Spannung zwischen politischer Loyalität und fachlicher Professionalität bewältigt?
- Welche Handlungsspielräume bestanden, und wie hoch struggle die Systemloyalität der Eliten?
- Welche sozialen Kapitalien ließen sich im Transformationsprozeß verwerten, und used to be warfare das spezifische Deutsche im Falle der DDR?

Show description

Continue reading »

Download Rüstungskooperation und Technologiepolitik als Problem der by Wilfried Karl (auth.), Wilfried Karl (eds.) PDF

By Wilfried Karl (auth.), Wilfried Karl (eds.)

Sicherheit zu schaffen und dauerhaft zu gewährleisten, warfare von Beginn an eine der zentralen Funktionen der Europäischen Gemeinschaften. Entspre­ chend den nationalen Orientierungen wurde aber der Vergemeinschaftung von Sicherheitspolitik erst im Vertrag zur Europäischen Union Anfang der 90er Jahre eine konkrete Perspektive gegeben. Gleichwohl warfare einer der wichtigen Bestandteile von Sicherheitspolitik - die Rüstungsentwicklung und -beschaffung, die das Thema des vorliegenden Bandes sind -über die Jahrzehnte eine nicht öffentlich eingestandene Kernfrage der Europapolitik. Seit ihren Anfangen, seit der Bildung der "Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl" (EGKS) im Jahre 1951 hatte sich die erstehende Union mit der Frage auseinanderzusetzen, wie sie es denn mit der Rüstung halte. Mit dem Scheitern der "Europäischen Verteidigungsgemeinschaft" (EVG) im Jahre 1954 struggle auch der Ansatz fehlgeschlagen, die europäischen Rü­ stungsressourcen zu integrieren (Absatz 1 des Gründungsvertrages sah "gemeinsame Organe, gemeinsame Streitkräfte und einen gemeinsamen Haushalt" vor). In den "Römischen Verträgen", mit denen 1957 die "Europäische Wirtschaftsgemeinschaft" ins Leben gerufen wurde, warfare der Rüstungssektor ausdrücklich ausgespart worden. Selbst die Waffenexporte blieben unter nationaler Kuratel (Artikel 223). Dies bleibt besonders her­ vorzuheben, galt doch die Hauptstoßrichtung dieser europäischen Gründung der Errichtung eines gemeinsamen Marktes und der Allgleichung der Aus­ fuhrpolitik der Mitgliedstaaten. Auf dem Maastrichter Gipfeltreffen 1991 ist letztmalig der Versuch fehlgeschlagen, den Sonderartikel 223 aus den Römischen Verträgen zu streichen.

Show description

Continue reading »

Download Kundenorientierte Workflowprojekte: Ein pragmatischer by Marc Derungs PDF

By Marc Derungs

Die Einführung von Workflowsystemen verspricht viele Vorteile, sie gilt aber zugleich als ein aufwendiges und risikoreiches Unterfangen. Zumindest haben zahlreiche Unternehmen gerade in den letzten Jahren diese Erfahrung gemacht. Aufwand und das mit solchen Vorhaben verbundene Risiko sind reduzierbar, wenn in Projekten ein konkreter Leitfaden für das Vorgehen vorliegt. Jedoch ist dies heute nur selten der Fall. Ausgehend von typischen Problemen in Workflowprojekten entwickelt Marc Derungs einen eigenen Methodenvorschlag für die Prozeßumsetzung mit Hilfe von Workflowsystemen. Die Durchgängigkeit zum enterprise approach Reengineering (BPR) und die Berücksichtigung von heterogenen Altsystemen stehen dabei im Mittelpunkt. Eine detaillierte Beschreibung von Techniken, Ergebnisdokumenten und Metamodell gibt einen tiefen Einblick in die Methode. Ein realitätsnahes Beispiel begleitet die Arbeit und illustriert somit alle Schritte des Projektvorgehens im Detail.

Show description

Continue reading »

Download Prinzipale und Agenten in Zwei-Ebenen-Spielen: Die by Kai Oppermann PDF

By Kai Oppermann

Die innenpolitischen Restriktionen außenpolitischer Entscheidungsprozesse sind ein wichtiger Erklärungsfaktor für das Handeln von Regierungen auf internationaler Ebene. Jedoch besteht in der Außenpolitikforschung gerade bei der examine des innerstaatlichen Handlungsspielraums von Regierungen in Zwei-Ebenen-Konstellationen ein erhebliches Theoriedefizit. Es ist das zentrale Anliegen des Bandes, dieses Theoriedefizit zu beheben. Dazu nutzt die Studie das theoretische Instrumentarium des Principal-Agent-Ansatzes und entwickelt daraus ein Analysekonzept zur Bestimmung der innerstaatlichen Restriktionen von Außenpolitik in Zwei-Ebenen-Spielen. Mit Hilfe dieses Konzepts untersucht der Band die herausragenden Wegmarken der Europapolitik Großbritanniens unter Tony Blair. Er bietet damit zum Ende der Ära Blair eine Bilanz der europapolitischen Erfolge und Misserfolge New Labours.

Show description

Continue reading »

Download Nichteheliche Lebensgemeinschaften: Analysen zum Wandel by Paul B. Hill, Johannes Kopp (auth.), Dr. rer.pol. Thomas PDF

By Paul B. Hill, Johannes Kopp (auth.), Dr. rer.pol. Thomas Klein, Dr. phil. Wolfgang Lauterbach (eds.)

Nichteheliche Lebensgemeinschaften sind vor allem in nordeuropäischen Ländern beliebt und finden auch in Deutschland zunehmende Verbreitung. Diese Entwicklung wird häufig mit Schlagworten wie "Individualisierung" und "Pluralisierung" in Zusammenhang gebracht. Läßt die zunehmende Zahl Nichtehelicher Lebensgemeinschaften tatsächlich darauf schließen, daß sich nicht-traditionelle Lebens- und Beziehungsformen ausbreiten - oder ist sie einfach als Ersatz der zurückgehenden Heiratsneigung zu interpretieren? Wie erklärt sich die unterschiedliche Verbreitung Nichtehelicher Lebensgemeinschaften im Vergleich zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen, zwischen Ost- und Westdeutschland, im Stadt-Land-Vergleich? Sind Nichteheliche Lebensgemeinschaften eine historische Neuheit? Sind sie eine Vorform oder eine substitute zur Ehe? Wie unterscheiden sich Ehen und Nichteheliche Lebensgemeinschaften in Bezug auf Partnerwahl und Arbeitsteilung? Auf diese und weitere Fragen versucht der vorliegende Band möglichst konkrete Antworten zu geben.

Show description

Continue reading »

Download Lega Nord im politischen System Italiens: Produkt und by Frida Bordon (auth.) PDF

By Frida Bordon (auth.)

Das politische method Italiens hat sich in den 90er Jahren radikal verändert. Die Lega Nord, selbst Produkt der politischen und ökonomischen Krise des Landes, hat den Wandel entscheidend vorangetrieben; sie gehört als regionalistische Bewegung und Partei zu den wichtigsten politischen Innovationen und reagiert auf die durch den europäischen Integrationsprozeß verschärften sozioökonomischen Spannungen und die Krise des italienischen Nationalstaats. Die von der Lega Nord angebotenen Lösungen stoßen in einem geopolitisch klar abgegrenzten Raum, dem ökonomisch erfolgreichen Nordosten Italiens, auf breiten Konsens und fordern die staatlichen Institutionen und die auf nationaler Ebene organisierten Parteien radikal heraus. Der Wechsel zwischen spektakulären Aktionen, Subversionen gegen den Einheitsstaat und ernstzunehmenden Reformvorschlägen macht die Lega Nord zu einem der schillerndsten politischen Phänomene in der politischen Landschaft Italiens der 90er Jahre. Im Mittelpunkt der Studie stehen die Fragen, woraus die cutting edge Kraft der Lega Nord resultiert und über welches Reformpotential sie verfügt. Darüber hinaus wird diskutiert, ob die Subkultur des „leghismo“ Demokratie und Nationalstaat gefährdet und welchen alternativen Weg die Leghisten im Prozeß der europäischen Integration weisen.

Show description

Continue reading »